Easy to Park

Viele Autofahrer kennen es: Man möchte ins Parkhaus fahren, kommt nicht an das Ticket, muss die Fahrertür öffnen, stößt mit der Tür gegen den Ticketautomaten – und wird womöglich sogar nass, weil es gerade Bindfäden regnet. Und nach der Shoppingtour wartet womöglich das nächste Ärgernis: der Kampf mit dem Kleingeld am Kassenautomaten.

Damit sich unsere Kunden genau damit nicht mehr auseinandersetzen müssen, sondern ihren Einkauf von Anfang bis Ende genießen können, haben wir „Easy to Park“ erfunden.

Wir haben eine Lösung gefunden

Easy to Park funktioniert über eine Karte mit moderner RFID-Technologie. Jeder Kunde erhält seine persönliche Karte, die er einfach hinter der Sonnenblende positioniert. Spezielle Sensoren an den Ein- und Ausfahrten des Parkhauses erkennen die Karte und öffnen so die Schranken. Die Parkzeit wird automatisch berechnet, so dass der Kunde kein Ticket mehr benötigt und sich den Gang zum Kassenautomaten spart. Die Bezahlung erfolgt ganz bequem per SEPA-Lastschriftverfahren; der Kontostand kann selbstverständlich jederzeit online eingesehen werden. Der Kunde verliert also nie den Überblick. Anmelden kann man sich ganz einfach online auf der Website des jeweiligen Centers oder in der Center-App.

Bereits in vier Centern aktiv

Das komfortable und bargeldlose Parken wurde im April 2015 in den ECE Future Labs in Hamburg und Essen eingeführt. Mit der Eröffnung der neuen Holsten Galerie Neumünster und des Aquis Plaza in Aachen wurden zwei weitere Shopping-Center in die Nutzung aufgenommen.  Weitere Center sind für den Rollout in 2016 vorgesehen.

Vorheriges Projekt Nächstes Projekt